Technische Kontrollen und Vertragsvereinbarungen

WAS IST EINE TECHNISCHE KONTROLLE UND eine VEREINBARUNG?

Technische Kontrollen sind schriftliche Übereinkommen für die Ausführung von technischen Bewertungen zwischen BIPEA und einer offiziellen Institution (z.B. Inspektionsstellen / Zertifizierungs­organisationen).

Eine technische Vereinbarung ist eine durch (z.B.) ein Ministerium (offiziellen Institution) an ein Labor erteilte Genehmigung, für die Erlaubnis zur Ausübung seines Amtes.

 

BIPEA selbst schließt keine technische Vereinbarungen im Namen der offiziellen Institution ab; dafür ist die entsprechende offizielle Insititution zuständig. BIPEA agiert nur als Vermittler und empfiehlt der offiziellen Institution auch keine Labore.

 

Nach Überprüfung der Ergebnisse von einer Expertengruppe, wird eine technische Mitteilung über die einzelnen Labore an die offizielle Institution übermittelt auf der Grundlage von:

• der Teilnahme an Ringversuchen

• der Leistungsentwicklung,

• dem Besuch bei dem entsprechenden Labor.

BIPEA kann den Laboren auch technische Unterstützung anbieten durch Schulungen, Fragebögen und technische Assistenz.

 

Technische Kontrolle: Übersicht von offiziellen Institution und Vereinbarungen

• Französisches Landwirtschaftsministerium: Vereinbarung "Bodenanalysen"

• Französisches Ministerium für Wirtschaft, Finanzen und Industrie: Vereinbarung "Der Wassergehalt" (Feuchtigkeit)

• France Agrimer: Eignungslistefür "Weizen-Einfuhrkontrollen" und "Weizen-Ausfuhrkontrollen"

• ASP (Agentur für Dienstleistung und Zahlung): Vereinbarung "Verarbeitetes Trockenfutter"

• Pariser Handels- und Industrieunion für Getreide, Bodenprodukte und Derivate (SDP): Bevollmächtigungen für "Weizenmehl”, "Mais", "Braugerste", "Ölsaaten", "Hülsenfrüchte" und "Weichweizen".

 

TECHNISCHE KONTROLLEN: ALLGEMEINES PRINZIP

Download the diagramm (.jpg)

 

TECHNISCHE KONTROLLEN: Aufgabenverteilung

 

Das Labor (sich bewerbendes Labor):

• Verpflichtende Teilnahme an bestimmten Ringversuchen, die die technische Kontrolle betreffen,

• Vergabe einer Besuchslaubnis in dem Labor  durch die Sachverständigengruppe (bestehend aus Mitgliedern von BIPEA),

• Erteilung einer Genehmigung an BIPEA, dass der der Sachverständigengruppe die Laborergebnisse präsentiert werden dürfen,

• Erteilung einer Ermächtigung an BIPEA zur Weitergabe der Sachverständigenmeinung an die entsprechende offizielle Institution zur Vergabe der technischen Vereinbarung.

 

BIPEA:

• Zusammenstellung der Unterlagen zur Präsentation an die Sachverständigengruppe

• Organisation von Meetings der Sachverständigen,

• Weitergabe der Meinung der Sachverständigengruppe an die offizielle Institution zur Vergabe (ihrerseits) der technischen Vereinbarung.

 

Die offizielle Institution:

• Beurteilung über die Zulassung des Bewerberlabors,

• Erstellung und Verteilung der Liste der zugelassenen Labore.

 

Für weitere Informationen zu diesem Thema können Sie die wissenschaftliche und technische Abteilung von BIPEA per Email unter scientific@bipea.org kontaktieren.